• facebook
  • twitter
  • myspace
  • google+
  • mail
  • Texto no traducido
Formulario de Búsqueda
Texto no traducido
Ministerio de Defensa
Texto no traducido

Ejército de Tierra

Inspekteur des Heeres

Idioma español Idioma inglés Idioma portugués Idioma francés Idioma italiano Idioma alemán

General D. Francisco Javier Varela Salas:

Der Inspekteur des Heeres wurde 1952 in Puertollano (Ciudad Real) geboren und kommt aus der Infanterie Truppengattung.

Nach Abschluss der militärischen Hochschulausbildung wurde er im Juli 1978 zum Oberleutnant der Infanterie befördert und dann in der 41 Spezialkräften Kompanie in Barcelona versetzt.  Er blieb in dieser Einheit durch seine Beförderung zum Kapitän, bis er im Ausbildungszentrum für Gebirgskampf und Spezielle Operationen versetzt wurde.

Im Jahr 1990 absolvierte er den Führunbgsstabslehrgang und wurde, während seiner Zeit als Oberstleutnant, Stabsoffizier der Schnelle  Kräfte Kommando und Kommandeur der Spezialkräften Bataillon der spanischen Legion.

Nach seiner Beförderung zum Oberst im Jahr 2005 wurde er im Führungsstab des Operationskommandos und dann im Führungsstab des Leichtkräftekommandos eingesetzt. Im Juni 2009 wurde er zum Brigadegeneral befördert und übernahm die spanische Legionsbrigade "Rey Alfonso XIII" bis Februar 2011.

Von November 2011 bis Juli 2014 diente Generalmajor Varela als Kommandeur des Leichtkräftekommandos.

Im Juli 2014 wurde er zum Generalleutnant befördert und als Kommandeur der Landstreitkräfte bis Februar 2016 versetz, als er zum Kommandeur des NATO Rapid Deployable Corps-Spain HQs in Bétera (Valencia) ernannt wurde. Im März 2017 wurde er zum General befördert und zum Inspekteur des Heeres ernannt.

Er hat in der ersten spanischen Expedition in die Antarktis in den Jahren 1987/1988 teilgenommen, und hat Erfahrungen in Einsätze in Ausland unter dem Befehl von den Vereinten Nationen in Bosnien und Herzegowina als UNPROFOR-Stabsoffizier, als auch der NATO, mit zwei KFOR Einsätze in Kosovo (1999 und 2001) und in der Romeo-Alfa-Mission in Herat (Afghanistan) in 2008.

Der General hat an verschiedenen militärischen spanischen Lehrgängen teilgenommen. Hervorgehoben sind Führung von Spezialkräfte- und Fallschirmjägereinheiten, Gefechtstaucher, Führung von Panzertruppen und Führungsstab. Darüber hinaus beendete er das U.S. Army Infanterieoffizier Aufbaukurs und den PSYOPS für Offiziere Lehrgang.

Er hat als Lehrer am Ausbidungszentrum für Gebirgskampf und Spezielle Operationen gedient.

Er hat verschiedene  Ehrenabzeichen: das Großkreuz und acht Kreuze des Militärverdienstordens. Das Großkreuz des Verdienstordens der Guardia Civil; Groβkreuz, Ordensstern, Komtur und Kreuz des Königlichen und Militärischen Ordens des Heiligen Hermenegild. Das Verdienstkreuz der Marine. Er wurde auch mit zwei Ehrenabzeichen Erwähnungen sowie mehreren individuellen und kollektiven Lobungen unterschieden.

Zu seinen ausländischen Ehrenabzeichnungen gehören die Vereinten Nationen-Medaille (UNPROFOR) und zwei NATO-Medaillen (KFOR und ISAF).

General Varela spricht fließend Englisch (NATO S.L.P. 4.4.4.4).

Er ist verheiratet und hat fünf Kinder.